Konzepte zu Anbau, Herstellung und Verwendung von Pflanzenölen

Philosophie

Kraftstoffrecycling

Das VWP-CO2-Kraftstoffrecyclingmodell bindet den Verbrennungsmotor in den natürlichen Stoff- und CO2-Energiekreislauf der Erde ein. VWP verfolgen die Vision eines Biokraftstoffkonzeptes, das die endlichen flüssigen Erdölderivate Diesel und Benzin dauerhaft und nachhaltig substituieren kann. Die VWP-Philosophie zielt auf die Einbindung des Verbrennungsmotors in den natürlichen Stoff- und CO2-Energiekreislauf der Erde ab.

Dieses sogenannte VWP-CO2-Kraftstoffrecyclingmodell besteht aus den drei Bausteinen nachhaltiger Kraftstoffanbau, dezentrale, regionale Ölherstellung und Anpassungsentwicklung des modernen Dieselmotors an reine Pflanzenöle als Kraftstoff:

Jatropha-Anbau und Weide-/Fleischwirtschaft in PeruDer Begriff nachhaltiger Kraftstoffanbau beschreibt den nachhaltigen Anbau verschiedenster Ölsorten (keine Monokulturen) bzw. den sog. Mischfruchtanbau als gemeinsamen Anbau von Nahrungsmitteln und Energie. Es wird ein ganzheitliches Anbaukonzept vorgeschlagen, das in dezentralen Strukturen die gemeinsame Herstellung von Pflanzenöl als Kraftstoff mit Koppelprodukten zur menschlichen und tierischen Ernährung und mit dem Aufbau einer Humusschicht verbindet. Negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima werden vermieden und Lösungsvorschläge zum Konflikt Nahrungsmittelproduktion versus Energie vorgesehen.

Dezentrale Ölherstellung

Von VWP wurde ab 1993 das sogenannte „Berchinger Modell“ entwickelt. Dies beschreibt die Produktion von Ölsaat und den Verbrauch des Pflanzenöls und des Ölkuchens in einem Umkreis von ca. 25 km. Im Zentrum steht eine in Bauerneigentum befindliche dezentrale Ölmühle, die ohne Transportaufwand und mit denkbar günstigstem Energieaufwand von ca. 3 % für Pressen und Filtern Pflanzenöl herstellen kann. Arbeit, Stoff-, Energie- und Geldkreisläufe bleiben auf diese Weise in der Region. Dieses Konzept der Pflanzenöl-Kreislaufwirtschaft war 2000 als weltweites Projekt der EXPO 2000 registriert. Bezogen auf die großen, globalen Migrationsbewegungen birgt die Pflanzenöl-Kreislaufwirtschaft ein großes Potential, um einem großen Teil der benachteiligten und ärmsten Landbevölkerung in Afrika, Lateinamerika und Asien eine langfristige lokale Einkommensperspektive zu bieten.

Pflanzenölmotoren

John-Deere Flex-Fuel-Motor von VWPReines Pflanzenöl kann in herkömmlichen Dieselmotoren nicht verwendet werden. Als Innovation entwickelt VWP pflanzenöltaugliche Dieselmotoren auf Basis moderner serieller Direkteinspritz-Dieselmotoren mit Pumpe-Düse- oder Common-Rail-Hochdruckeinspritzung inkl. moderner Abgasnachreinigungssystemen. Als sogenannte „Flex-Fuel-Motoren“ können reines Pflanzenöl, Biodiesel, Diesel bzw. Kraftstoffmischungen mobil bei Verbrennungsmotoren für PKW, LKW, Traktoren, Schiffen und stationär für Strom, Wärme und Elektromobilität unter Einhaltung gesetzlich limitierter Emissionen und bestmöglichem Kraftstoffverbrauch eingesetzt werden.

In der Praxis wurden die Funktionalität und Alltagstauglichkeit des VWP-Motor- und Kraftstoffkonzeptes mit mehreren Hundert Fahrzeugen über jeweils mehrere Jahre und unter wissenschaftlicher Begleitung in Länder-, Staats- und EU-Projekten nachgewiesen und dokumentiert. Abgasmessungen fanden und finden an privaten Prüfständen von TÜV und DEKRA bzw. an Prüfständen der Universitäten Rostock, Stuttgart-Hohenheim, Kaiserslautern bzw. München, Regensburg und Wien statt.